Kirche im anderen Licht – auch kurz Kial genannt

Neue Ideen, Aktionen und Orte der katholischen Kirche in Hagen

Mit neu­en und unge­wöhn­li­chen Aktio­nen und Ide­en sucht die „Kir­che im ande­ren Licht“ den Aus­tausch mit den Men­schen in ihrer Stadt – gera­de auch außer­halb der bis­her bekann­ten For­men von Kir­che und Gemein­de­le­ben.

In Zei­ten der gewach­se­nen Bedeu­tung der Bil­der („ico­nic turn“) gewinnt die atmo­sphä­ri­sche Aus­ge­stal­tung von Kir­chen­räu­men zuneh­mend an Bedeu­tung. Bereits das äuße­re Erschei­nungs­bild kann moder­nen Men­schen, die für ästhe­ti­sche Bot­schaf­ten sen­si­bel sind, ein Gefühl des Will­kom­men­seins und der Gebor­gen­heit ver­mit­teln. Zugleich muss die Bot­schaft des äuße­ren Erschei­nungs­bil­des zur inhalt­li­chen Aus­ge­stal­tung stim­mig erschei­nen.

Im Okto­ber 2014 wur­de die „Kir­che im ande­ren Licht“ zunächst als drei­jäh­ri­ges Pro­jekt ein­ge­rich­tet. Ende 2017 wur­de die posi­ti­ve Arbeit von Kir­che in ande­rem Licht durch die Erz­diö­ze­se Pader­born gewür­digt  und die Pro­jekt­grup­pe erhält  für wei­te­re fünf Jah­re einen groß­zü­gi­gen För­der­be­trag, der es somit ermög­licht, die Arbeit fort­zu­set­zen. Kenn­zei­chen ist nicht nur die beson­de­re Illu­mi­na­ti­on der Kir­che St. Micha­el im Hage­ner Stadt­teil Wehring­hau­sen, son­dern auch, dass die Kir­che in ihren Ver­an­stal­tun­gen und Aktio­nen ein ande­res Spek­trum bedie­nen möch­te.

Fes­ter Bestand­teil sind die monat­lich am Sonn­tag­abend statt­fin­den­den Licht­punkt-Got­tes­diens­te: Die Besu­cher erwar­tet ein far­big beleuch­te­ter Kir­chen­raum, in dem bibli­sche The­men und gesell­schaft­li­che und indi­vi­du­el­le Her­aus­for­de­run­gen mit­ein­an­der ins Spiel gebracht wer­den. Dabei bedie­nen sich die Macher*innen unter­schied­lichs­ter Medi­en wie Film, Musik, Thea­ter und dem Kir­chen­raum selbst und schaf­fen so neue Erfah­rungs­räu­me. Ein wei­te­res, regel­mä­ßi­ges Ele­ment ist der all­jähr­li­che Som­mer­gar­ten „Geist­reich“: In fröh­lich anre­gen­der Som­mer­gar­ten-Atmo­sphä­re bie­tet er in Form von Kul­tur- und Gesprächs­aben­den unter­schied­li­che Zugän­ge, um sich auf Gesprä­che, Begeg­nung und Nach­denk­li­ches ein­zu­las­sen. Über das Jahr ver­teilt fin­den zahl­rei­che wei­te­re geist­li­che Kunst- und Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen statt. Für Men­schen, die nach einer Mög­lich­keit suchen, sich aktiv gesell­schaft­lich zu enga­gie­ren, bie­tet die „Kir­che im ande­ren Licht“ zudem rot ent­fer­nen (gemein­sam mit erfah­re­nen Part­nern) Gele­gen­hei­ten an, sich per­sön­lich in sozia­le Brenn­punkt­the­men ein­zu­brin­gen.

Uns geht es dar­um, auch Men­schen zu errei­chen, die an sich mit dem The­ma Kir­che nicht viel zu tun haben. Dazu ver­su­chen wir, Spi­ri­tua­li­tät sowie Kunst und Kul­tur mit sozia­len Akti­vi­tä­ten und Aus­tausch zu ver­ei­nen.

Fotos

Sind Sie neugierig geworden und haben Interesse an unserem Programm?

Dann besu­chen Sie uns auf der Web­site: www.kial-hagen.de

Das Pro­jekt wird seit 2014 durch die Erz­diö­ze­se Pader­born geför­dert.

Wolfgang Herz
Wolf­gang Herz
Gemein­de­re­fe­rent
Pelm­ke­stra­ße 12, 58089 Hagen
Tel.: 02331 39710796