Konversion zur Katholischen Kirche

Der Schritt in unsere Gemeinde

Wir freu­en uns über jede und jeden, der Teil unse­rer katho­li­schen Gemein­schaft wer­den möch­te. Getauf­te, aber bis­her nicht­ka­tho­li­sche Chris­tin­nen und Chris­ten, kön­nen jeder­zeit in unse­re Katho­li­sche Kir­che auf­ge­nom­men wer­den. Die­sen Über­tritt bezeich­net man als Kon­ver­si­on.

Voraussetzung zur Konversion

Grund­vor­aus­set­zung für die­sen Schritt ist, eine katho­lisch aner­kann­te Tau­fe in einer ande­ren christ­li­chen Kir­che. Wenn die­se Tau­fe von uns aner­kannt wur­de, berei­ten Sie sich auf die Sakra­men­te der Fir­mung und Eucha­ris­tie vor. Wenn Sie die­se emp­fan­gen haben, begrü­ßen wir Sie als katho­li­sche Chris­tin oder katho­li­scher Christ in unse­rer Gemein­schaft!

Wiederaufnahme in die katholische Gemeinschaft

Ihr Wunsch ist es, in unse­re katho­li­sche Kir­che zurück­zu­keh­ren. Wir möch­ten Sie in Ihrem Ent­schluss bekräf­ti­gen und Sie bei Ihrer Bit­te um die Wie­der­auf­nah­me ger­ne unter­stüt­zen.

Wir freu­en uns, dass Sie den Kon­takt zu uns wie­der­ge­fun­den haben. Bit­te mel­den Sie sich bei einem unse­rer Pries­ter des Pas­to­ra­len Rau­mes. Er hilft und steht Ihnen zur Sei­te.