St. Josef Gruppen & Verbände

Altpfadfindergemeinschaft St. Josef – ein gutes Versprechen

Zusam­men­halt und Gemein­schaft: Durch das vor Jah­ren abge­leg­te Ver­spre­chen an das Pfad­fin­der­tum in der Gemein­de St. Josef, füh­len sich die ehe­ma­li­gen Mit­glie­der der Deut­schen Pfad­fin­der­schaft St. Georg zusam­men­ge­hö­rig. Die Grup­pe der Alt­pfad­fin­der ist eine bun­te Grup­pe aus 9 Pfad­fin­de­rin­nen und 10 Pfad­fin­der. Alle 6 bis 8 Wochen mitt­wochs in der Zeit von 17.00 bis 20.00 Uhr tref­fen sie sich im Gemein­de­haus St. Josef. Zusam­men essen und trin­ken die 19 ehe­ma­li­gen Pfad­fin­der, dann wer­den stim­mungs­vol­le Lie­der gesun­gen und Din­ge des täg­li­chen Lebens erzählt. Wer sel­ber Pfad­fin­der war, weiß die schö­nen Din­ge aus die­ser Zeit sicher zu schät­zen. Schlie­ßen Sie sich der Grup­pe an, denn hier sind Sie herz­lich will­kom­men.

Peter Cür­ten
Tel.: 02338 1657
Lothar Gör­des
Tel.: 02331 633748
Rein­hold Eicke­ler
Tel.: 02331 23715

Caritas St. Josef – wirkt direkt vor Ort

Nächs­ten­lie­be ist das, was Cari­tas bedeu­tet und aus­macht. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen der Cari­tas St. Josef set­zen sich für sozia­le Belan­ge direkt vor Ort ein, um Men­schen in Not zu hel­fen und zu han­deln. Bei­spiels­wei­se gibt es einen gut orga­ni­sier­ten Besuchs­dienst. Dazu über­neh­men die Mit­ar­bei­te­rin­nen regel­mä­ßig die offi­zi­el­len Haus­samm­lun­gen der Cari­tas im Som­mer und im Advent. Ihre Unter­stüt­zung ist bei der Cari­tas herz­lich will­kom­men: Ihre finan­zi­el­le und ehren­amt­li­che Hil­fe kommt sicher­lich gut an!

Kon­takt: Ingrid Schmidt
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

DJK Schwarz-Gelb Hagen 1920 e. V – hier bewegt sich einiges

Der Sport­ver­ein DJK Schwarz-Geld Hagen wur­de bereits 1920 in St. Josef gegrün­det und ist Mit­glied im Stadt­sport­bund Hagen (SSB). Zur­zeit gehö­ren dem Ver­ein 162 Mit­glie­der an. Unser Ange­bot ist viel­fäl­tig und für die gan­ze Fami­lie attrak­tiv. Bewe­gung ist wich­tig und führt zu mehr Wohl­be­fin­den. Macht mit, bringt euch ein und wer­det Teil des Sport­ver­eins. Unser 1. Vor­sit­zen­de Rudolf Hafer freut sich auf euren Anruf. Natür­lich könnt ihr auch über das Pfarr­bü­ro eine Anfra­ge stel­len, die an uns wei­ter­ge­lei­tet wird.

Aktuell gibt es diese Sportangebote:

Kin­der­tur­nen:
mitt­wochs von 15.00 – 16.00 Uhr in der Turn­hal­le Funcke­park
mitt­wochs von 17.00 – 18.00 Uhr in der Turn­hal­le Funcke­park
mitt­wochs von 18.00 – 19.00 Uhr in der Turn­hal­le Funcke­park

Mut­ter-und Kind-Tur­nen:
mitt­wochs von 16.00 – 17.00 Uhr in der Turn­hal­le Funcke­park

Alte Her­ren Fuß­ball:
mitt­wochs von 19.00 – 20.00 Uhr in der Turn­hal­le Funcke­park (Win­ter)
mitt­wochs von 19.00 – 20.00 Uhr auf dem Rasen­platz Höing (Som­mer)

Gym­nas­tik für Frau­en:
mitt­wochs von 20.15 – 21.15 Uhr in der Turn­hal­le Funcke­park

Brei­ten­sport Uni­ho­ckey:
mitt­wochs 18.00 – 19.00 Uhr in der Turn­hal­le Alten­ha­gen

Kon­takt:
1. Vor­sit­zen­der Rudolf Hafer
Kas­sie­re­rin Sabi­ne Hell­mig

Rudolf Hafer
Frie­dens­str. 6, 58097 Hagen
Tel.: 02331 27432
Sabi­ne Hell­mig
Her­mann­str. 20, 58097 Hagen

Eine-Welt-Kreis St. Josef – viele Teile ergeben ein Ganzes

Unse­re Initia­tiv­grup­pe „Eine-Welt-Kreis“ zählt aktu­ell acht Per­so­nen. Ziel unse­rer ehren­amt­li­chen Arbeit ist es, der Gemein­de St. Josef Lebens­mit­tel, Hand­werks­pro­duk­te und Papier­wa­ren aus Fai­rem Han­del anzu­bie­ten. So unter­stüt­zen wir die Pro­du­zen­ten der Waren in den Ent­wick­lungs­län­dern, ihre selbst­be­stimm­ten Arbeits­plät­ze zu erhal­ten. Etwa alle sechs Wochen trifft sich unser Arbeits­kreis im Aller­Welt­Haus in der Pott­hoff­stra­ße zum Ein­kauf neu­er Waren und zum gesel­li­gen Bei­sam­men­sein. Bei dem Tref­fen wer­den anste­hen­de Aktio­nen, all­ge­mei­ne und sach­be­zo­ge­ne poli­ti­sche The­men und Ter­mi­ne bespro­chen und Waren für den Ver­kauf geor­dert.

Verkaufserlös für ein Patenkind aus Indien

Die Waren aus fai­rem Han­del wer­den immer sonn­tags rund um die Hei­li­ge Mes­se in der Kir­che und über eine Vitri­ne im Gemein­de­haus ver­kauft.

Die gerin­gen Erlö­se aus dem Ver­kauf der Waren flie­ßen dem Pro­jekt RASHMIKA/Indien zu und ermög­li­chen einem Paten­kind dort die Schul­aus­bil­dung.

Sie mögen den­ken “Ein Trop­fen auf dem hei­ßen Stein”? Jedoch wie heißt es in dem bekann­ten Lied? „Vie­le klei­ne Leu­te an vie­len klei­nen Orten, die vie­le klei­ne Din­ge tun, kön­nen das Gesicht der Welt ver­än­dern“. Dies ist das Mot­to unse­res Eine-Welt-Krei­ses.

In die­sem Sin­ne ist unse­rer Grup­pe die Arbeit und Prä­senz in unse­rer Gemein­de St. Josef enorm wich­tig, und wir wür­den uns daher über neue Mit­strei­ter sehr freu­en.

Kon­takt: Hele­na Huß­mann
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Festausschuss St. Josef – für erinnerungsvolle Feierlichkeiten

Hier darf jeder mit­ar­bei­ten und mit­wir­ken, der Spaß an der Pla­nung hat: Der Fest­aus­schuss von St. Josef ist ver­ant­wort­lich für die Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung der alle zwei Jah­re statt­fin­den­den Gemein­de­fes­te und ande­rer Fes­ti­vi­tä­ten. Wir freu­en uns auf neue Mit­ma­cher und hei­ßen euch jetzt schon herz­lich will­kom­men!

Kon­takt: Wil­fried Klei­ne und Tho­mas Kie­sei­er
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Gemeindehausteam St. Josef – perfekt organisiert

Orga­ni­sa­ti­on ist hier fast alles: Das Gemein­de­haus­team besteht zur­zeit aus sechs akti­ven Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern. Es ist dafür ver­ant­wort­lich, das nahe­zu stän­dig aus­ge­las­te­te Gemein­de­haus zu orga­ni­sie­ren, Ver­mie­tun­gen von Räum­lich­kei­ten und der Kegel­bahn durch­zu­füh­ren, nöti­ge Ein­käu­fe und Bestel­lun­gen zu ver­an­las­sen, die Tech­nik auf dem neu­es­ten Stand zu hal­ten und die Kas­sen zu ver­wal­ten. Unter­stüt­zung ist hier immer will­kom­men und ger­ne gese­hen. Wer Inter­es­se hat, auch hin­ter den Kulis­sen mit­zu­wir­ken, soll­te sich ein­fach bei uns mel­den!

Ansprech­part­ner für Ver­mie­tun­gen: Chris­ta Voes­te, Ansprech­part­ner all­ge­mein: Wil­fried Klei­ne, Rück­fra­gen sind eben­falls über das Pfarr­bü­ro mög­lich.

Chris­ta Voes­te
Tel. (Gemein­de­haus): 02331 805220
Wil­fried Klei­ne
Tel.: 02331 9235763
Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Kirchenchor St. Josef – eine internationale Verbindung

Der Kir­chen­chor von St. Josef besteht seit 1897. Zur­zeit gehö­ren dem mitt­ler­wei­le inter­na­tio­nal gewor­de­nen Chor 22 Sän­ge­rin­nen und Sän­ger an, die aus St. Josef und den umlie­gen­den Gemein­den bezie­hungs­wei­se Städ­ten kom­men. Es sind auch Chor­mit­glie­der aus Kame­run, Lett­land und Ita­li­en dabei. Die Chor­pro­be ist mon­tags um 20.00 Uhr im Gemein­de­haus St. Josef, Schma­le Str. 18.

Neben dem Sin­gen steht vor allem auch Gesel­lig­keit auf dem Plan. So kom­men alle nach der Pro­be noch zum Gespräch in net­ter Run­de im Schank­raum des Gemein­de­hau­ses zusam­men. In jedem Jahr fin­den eine Aus­flugs­fahrt, ein gemein­sa­mes Gril­len, besinn­li­che Advents­tref­fen und gemein­sa­me Essen statt. Ab und zu wer­den auch ande­re Kir­chen besucht, um dort im Got­tes­dienst zu sin­gen.

Da die Zahl der Akti­ven immer klei­ner wird, ist jeder herz­lich will­kom­men, der mit­sin­gen möch­te.

Kon­takt:
Rein­hold Eicke­ler, 1. Vor­sit­zen­der
Clau­dia Feld­mann, Chor­lei­te­rin
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Lektorengruppe St. Josef – ehrenamtliches Engagement

Aktu­ell tei­len sich 5 ehren­amt­li­che Mit­glie­der den Dienst als Lek­to­rin und Lek­tor in St. Josef in Alten­ha­gen. Sie alle sind Lai­en unse­rer Pfarr­ge­mein­de, die in der Hei­li­gen Mes­se die Lesun­gen der Hei­li­gen Schrift vor­tra­gen eben­so wie die Für­bit­ten, die von eini­gen der Lek­to­rin­nen und Lek­to­ren selbst for­mu­liert wer­den und sich dabei auch auf aktu­el­le Gebets­an­läs­se bezie­hen.

Die Lek­to­ren­grup­pe trifft sich cir­ca alle 8 Wochen diens­tags um 18.30 Uhr im Pfarr­bü­ro,  Schma­le Str. 22 unter Lei­tung von Pas­tor Nie­stroj. In den Sit­zun­gen wer­den neben dem Erstel­len des neu­en Lek­to­ren­plans auch hin und wie­der aktu­el­le The­men aus dem Gemein­de­le­ben oder all­ge­mei­ne reli­giö­se Fra­ge­stel­lun­gen ange­spro­chen.

Leiht uns eure Stimme!

Da die Anzahl der Mit­glie­der der Lek­to­ren­grup­pe nicht groß genug sein kann, wür­den wir uns über jedes neue Mit­glied freu­en. Den Umgang mit dem Mikro­fon üben wir selbst­ver­ständ­lich aus­führ­lich. Wer Freu­de am Vor­trag des Wor­tes Got­tes hat, ist herz­lich im Kreis unse­rer Lek­to­ren­grup­pe will­kom­men!

niestroj@hagen-mitte-west.de
Peter Nie­stroj
Pas­tor
Schma­le Stra­ße 22, 58097 Hagen
Tel.: 02331 4731127

Messdiener St. Josef – Spaß, Freude und Neues

Zusam­men gestal­ten wir eini­ges und haben gemein­sam viel Spaß. Neben der Bespre­chung der Mess­die­ner-Auf­ga­ben bei kirch­li­chen Fes­ten und ande­ren Anläs­sen, sind unse­re Grup­pen­stun­den bunt und abwechs­lungs­reich. So wird zusam­men gespielt, gebas­telt, mit­ein­an­der gekocht und geges­sen, gefei­ert, gelacht. Auch gemein­sa­me Aus­flü­ge ste­hen auf dem Plan und ande­re Akti­vi­tä­ten.

Die Mess­die­ner von St. Josef tref­fen sich diens­tags um 17.00 Uhr im Gemein­de­haus St. Josef, Schma­le Str. 18 zur Grup­pen­stun­de.

Willst du auch Mess­die­ne­rin oder Mess­die­ner wer­den? Dann sprich uns an und wer­de Teil unse­rer Grup­pe, du bist herz­lich will­kom­men!

Kon­takt: Pas­tor Peter Nie­stroj, Mari­on Sopart, Robin Sopart und Ben­ja­min Dit­tert
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Mitarbeiterinnenrunde der kfd – willkommene Kontaktpflege

Aktu­ell sind es 10 Hel­fe­rin­nen, die zur Mit­ar­bei­te­rin­nen­run­de der kfd gehö­ren. Ihr Schwer­punkt ist die Kon­takt­pfle­ge zu den Mit­glie­dern. Das ist noch lan­ge nicht alles. Dar­über hin­aus enga­gie­ren sie sich bei sämt­li­chen Fes­ten und Ver­an­stal­tun­gen der Gemein­de. Zudem exis­tiert ein Besuchs­dienst, durch den alte und kran­ke Gemein­de­mit­glie­der besucht wer­den. Wer sich an der Hil­fe für ande­re betei­li­gen und bei der Pla­nung unter­stüt­zen möch­te, der kann sich jeder­zeit bei der kfd mel­den!

Die Mit­ar­bei­te­rin­nen­run­de der kfd trifft sich am letz­ten Diens­tag im Monat um 16.00 Uhr im Gemein­de­haus St. Josef, Schma­le Str. 18.

Ansprech­part­ner: Chris­ti­na Brink­mann und Ingrid Schmidt
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Offene Kegelgruppe für Männer – trifft sich gut!

Um es auf den Punkt zu brin­gen: Hier trifft „Mann“ sich und kegelt zusam­men. Ein­mal im Monat trifft sich die offe­ne Kegel­grup­pe für Män­ner don­ners­tags ab 18.00 Uhr zum Kegeln im Gemein­de­haus St. Josef, Schma­le Str. 18.

Jeder, der teil­neh­men möch­te, ist herz­lich will­kom­men.

Ansprech­part­ner: Man­fred Brink­mann
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Seniorenrunde – gemütliche Abwechslung

Ein­mal im Monat ist es soweit: Dann steht die Senio­ren­run­de im Mit­tel­punkt und es wird wie­der rich­tig gemüt­lich. Mit viel Spaß und Freu­de sind alle Mit­glie­der dabei. Die Nach­mit­ta­ge wer­den immer sehr abwechs­lungs­reich gestal­tet: so wird manch­mal mit Gitar­ren­be­glei­tung gesun­gen und ein ande­res Mal ein­fach nur erzählt. Es gibt Bei­trä­ge unter­schied­lichs­ter Art zur Unter­hal­tung. In jedem Jahr wird ein Tages­aus­flug orga­ni­siert, ein Okto­ber­fest und eine fei­er­li­che Advents­fei­er.

An jedem 1. Diens­tag im Monat tref­fen sich zur­zeit cir­ca 25 bis 30 Senio­ren von 15.00 bis 17.00 Uhr im Gemein­de­haus St. Josef, Schma­le Str. 18 zum gemüt­li­chen Bei­sam­men­sein bei Kaf­fee und Kuchen.

Jeder Seni­or, der teil­neh­men möch­te, ist bei uns herz­lich will­kom­men. Zusam­men haben wir ein­fach mehr Spaß!

Ansprech­part­ner: Eli­sa­beth Mohr und Hei­di Flei­scher
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Turngruppe für ältere Frauen – Bewegung im Leben

Bewe­gung ist in jedem Alter wich­tig: Übungs­lei­te­rin Anne­lie­se Klein hat das rich­ti­ge Trai­nings-Pro­gramm gegen das Ros­ten! Mit viel Spaß und Freu­de wer­den Gym­nas­tik­übun­gen im Ste­hen und Sit­zen unter ihren fach­män­ni­schen Augen ange­lei­tet. Jede Frau, die Lust hat mit­zu­tur­nen, ist in der Grup­pe ganz herz­lich will­kom­men.

An jedem Diens­tag tref­fen sich um 10.30 Uhr Frau­en im gesetz­te­ren Alter im Gemein­de­haus St. Josef, Schma­le Str. 18, um gemein­sam mit gym­nas­ti­schen Übun­gen gegen die Beschwer­den des Alters anzu­kämp­fen.

Ansprech­part­ner: Anne­lie­se Klein und Chris­ta Voes­te
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Vertreter im Gesamtpfarrgemeinderat – die ersten Ansprechpartner der Gemeinde

Die Ver­tre­ter unse­rer Kir­chen­ge­mein­de St. Josef im Gesamt­pfarr­ge­mein­de­rat, Eli­sa­beth Köh­ne und Julia­ne Eng­ler, gehö­ren dem Gemein­de­aus­schuss (Fest­aus­schuss) an und haben daher eine Mitt­ler­po­si­ti­on zwi­schen pas­to­ra­lem Raum und Gemein­de. Sie sind daher über alle grö­ße­ren Akti­vi­tä­ten in der Gemein­de zeit­nah zu infor­mie­ren und somit die ers­ten Ansprech­part­ner der Gemein­de. Sie infor­mie­ren den GPGR über die Arbeit des Gemein­de­aus­schus­ses und infor­mie­ren die Gemein­de über die Arbeit im pas­to­ra­len Raum. Bit­te unter­stüt­zen Sie unse­re Ver­tre­ter, damit sie ihre Auf­ga­ben ein­fach und rei­bungs­los erle­di­gen kön­nen!

Ansprech­part­ner: Julia­ne Eng­ler und Eli­sa­beth Köh­ne
Rück­fra­gen sind an das Pfarr­bü­ro zu rich­ten.

Barbara Kahlmeier
St. Josef Alten­ha­gen
Schma­le­str. 22, 58097 Hagen
Te.: 02331 82172
Fax: 02331 882708

Ansprech­part­ne­rin:
Bar­ba­ra Kahl­mei­er

Öff­nungs­zei­ten:
Mo. & Mi.: 9.00 — 11.00 Uhr
Do.: 9.00 — 10.30 Uhr

Ungarische Gemeinden in Hagen

Die ungarische katholische Gemeinde in Altenhagen – seit 1956 im Wachstum

Der Grund­stein der heu­ti­gen unga­ri­schen Gemein­de in Hagen wur­de nach dem nie­der­ge­schla­ge­nen Volks­auf­stand in Ungarn im Jahr 1956 gelegt. Von den vie­len nach Wes­ten geflüch­te­ten Ungarn sind eini­ge auch nach Hagen gekom­men, wo sie 1957 auf Initia­ti­ve von Pfar­rer Káro­ly Bányász in Zusam­men­ar­beit mit Pfar­rer Bol­te Anschluss an die St. Josef Gemein­de in Alten­ha­gen fan­den. Unge­ach­tet des schwie­ri­gen Starts, wuchs die Gemein­de in den fol­gen­den Jah­ren kon­ti­nu­ier­lich an.

1982 gründet sich die Folkloregruppe Vadrózsa (Wildrose)

Aus der Beschäf­ti­gung mit den tra­di­tio­nel­len Spie­len und Tän­zen, für die zum Teil schon in Hagen gebo­re­nen Kin­der, ent­stand im Jahr 1982 die Folk­lo­re­grup­pe Vadróz­sa (Wild­ro­se) für Kin­der und Jugend­li­che. Seit­dem wid­met sich die Grup­pe der Pfle­ge der unga­ri­schen Kul­tur und Volks­tra­di­ti­on.

Traditionell und kulturell aktiv

Anläss­lich des Papst­be­su­ches 1987 schloss sich eine Erwach­se­nen­grup­pe zusam­men, um bei der inter­na­tio­na­len Mes­se im Gel­sen­kir­che­ner Park­sta­di­on auf­zu­tre­ten. Die Grup­pe tritt heu­te unter ande­rem bei Folk­lo­re­fes­ti­vals, auf EU-Ver­an­stal­tun­gen und auch auf Ver­an­stal­tun­gen des Unga­ri­schen Gene­ral­kon­su­lats auf. Ihr Pro­gramm umfasst Tän­ze aus vie­len Tei­len Ungarns, die die Grup­pe in der für die Regi­on typi­schen Tracht auf­führt. Ziel der Grup­pe ist, neben der Pfle­ge, auch die Ver­brei­tung der unga­ri­schen Tra­di­tio­nen und die För­de­rung der Ver­stän­di­gung zwi­schen den Völ­kern. Zum 50-jäh­ri­gen Jubi­lä­um der unga­ri­schen Gemein­de wur­de auch eine Unga­ri­sche Kul­tur­wo­che mit Künst­lern aus Buda­pest, Hagen und Umge­bung orga­ni­siert, was in der Hage­ner Bevöl­ke­rung auf gro­ße Reso­nanz stieß.

Ausgezeichnet mit dem Ritterkreuz der Republik Ungarn

Für all die­se Tätig­kei­ten wur­de lldi­kó Mün­nich-Ákontz, die Lei­te­rin der Grup­pe, mit dem Rit­ter­kreuz der Repu­blik Ungarn aus­ge­zeich­net und damit gleich­zei­tig die Arbeit der Grup­pe gewür­digt.

Bei der Preis­ver­lei­hung lob­te Bür­ger­meis­ter Hans-Die­ter Fischer: „Ins­be­son­de­re mit den zahl­rei­chen begeis­tern­den Auf­trit­ten der Volks­tanz­grup­pe Vadróz­sa ist es der Gemein­de gelun­gen, den Men­schen in Hagen und Umge­bung ein Stück unga­ri­scher Kul­tur und Lebens­art näher­zu­brin­gen”.

Einladung zu den Tanzproben

Die Tanz­pro­ben der Volks­tanz­grup­pe Vadróz­sa sind mitt­wochs um 19 Uhr im St. Josef Gemein­de­haus. Es sind nicht nur Ungarn, son­dern auch Deut­sche und Ita­lie­ner dabei, die ger­ne mit­tan­zen. Zwei­mal im Jahr fin­den Tanz-Work­shops statt.

Ildikó Mün­nich-Ákontz

 

Heilige Messen in ungarischer Sprache

Jeden ers­ten Sonn­tag im Monat um 11 Uhr fin­det in der Kapel­le des St.-Josef-Krankenhauses eine Mes­se auf unga­risch statt. Aus­ge­nom­men sind die Som­mer­fe­ri­en. An Weih­nach­ten ver­schiebt sich der Ter­min auf den 26.12. Nach der Mes­se tref­fen wir uns zu Kaf­fee und Kuchen im St.-Josef-Gemeindehaus.

Peter Simon
Pfar­rer
Mid­del­feld 24, 48157 Müns­ter
Tel.: 0251 93257288

 

Kinderstunden und Liederkreis im St.-Josef-Gemeindehaus

Es fin­den ein- bis zwei­mal im Monat immer sonn­tags Kin­der­stun­den für ver­schie­de­ne Alters­grup­pen statt: Wir lesen Mär­chen vor, sin­gen, spie­len und tan­zen. Hier wir auch das Pro­gramm für die ver­schie­den Fes­te in der Gemein­de geübt für Ostern, Mut­ter­tag, Niko­laus und für das Krip­pen­spiel.
Zwei­mal im Jahr fin­det das „Tanz­haus“ für Kin­der und Erwach­se­ne statt. Jeder aus der Gemein­de ist herz­lich will­kom­men, genau­so wie inter­es­sier­te Gäs­te. Zu Live-Musik kann jeder ver­schie­de­ne Tanz­schrit­te erler­nen.

Ein­mal im Monat don­ners­tags trifft sich der Lie­der­kreis für Erwach­se­ne. Es wer­den mit Instru­men­tal­be­glei­tung die unga­ri­schen Volks­lied­kennt­nis­se auf­ge­frischt und erwei­tert.