Pfarrei St. Marien unsere Historie

Unse­re heu­ti­ge Pfar­rei St. Mari­en nann­te sich bis ins 19. Jahr­hun­dert schlicht „Pfar­rei Hagen“. Ihre Anfän­ge lie­gen jedoch im Dun­keln.

Ein­zig sicher ist, dass es schon seit der zwei­ten Hälf­te des 7. Jahr­hun­derts Chris­ten gege­ben haben muss. Sie leb­ten auf dem Ober­hof Hagen, den im Mit­tel­al­ter die Erz­bi­schö­fe von Köln besa­ßen.

Mut­ma­ßun­gen über eine ers­te Holz­kir­che in der Zeit der Karo­lin­ger sind spe­ku­la­tiv. Erst seit 1089 ist eine ers­te katho­li­sche Kir­che urkund­lich belegt, die den hei­li­gen Mär­ty­rern Ger­va­si­us und Protasi­us geweiht war. Sie stand an der Stel­le, an der sich heu­te die evan­ge­li­sche Johan­nis­kir­che befin­det.

Die Chro­nik der Abpfar­run­gen von der Mut­ter­pfar­rei St. Mari­en:

1863 St. Boni­fa­ti­us Has­pe

1895 St. Josef Alten­ha­gen

1902 St. Micha­el Wehring­hau­sen

1910 Herz-Jesu Eil­pe

1934 St. Eli­sa­beth (ehe­mals Fran­zis­ka­ner­klos­ter)

1939 Hei­lig Geist Emst

1959 St. Boni­fa­ti­us Hal­den (heu­te Hei­lig Kreuz)

Wenn Sie tie­fer in die Geschich­te ein­tau­chen möch­ten, kli­cken Sie bit­te hier!

Fotos der Kirche